CACHAÇA artesanal, der brasilianische Rum

CACHAÇA ist ein brasilianisches Destillat aus reinem, frischen Zuckerrohrsaft. Die Herstellung von CACHAÇA artesanal (handwerklich) folgt alten Traditionen. Der individuelle Geschmack entsteht durch die Lagerung: Die Fässer, in denen er reift, können aus 26 verschiedenen Holzarten gefertigt sein und verleihen damit dem  CACHAÇA die verschiedensten Noten.

„Im Laufe seiner Geschichte wählte jedes Volk sein Nationalgetränk aus den verfügbaren Rohstoffen, um es zu produzieren. In Mittelasien, mit viel Getreide wie Weizen und Hafer, wurde der Wodka geboren. Aus den Bergen von Schottland und Irland, verschwenderisch in Malz und Torf, kam Whisky. In Mexiko, wo die Haupternte Kaktus ist, entstand Tequila. In der Kolonie Brasilien, mit den riesigen Plantagen von Zuckerrohr, erschufen die Menschen ihr Getränk – CACHAÇA „(Carvalho e Silva, 1998).

Eine Dekret von Fernando Henrique Cardoso im Jahr 2002 legte fest, dass nur der in Brasilien destillierte Zuckerrohr-Rum den Namen CACHAÇA haben kann. Dieses zeigt deutlich die Bedeutung des Getränkes für Brasilien und die Erwartungen, die man weltweit an seiner Entwicklung hat.

Seit seiner Erschaffung wurde der Rum als Nationalgetränk etabliert und entwickelte sich ab diesem Zeitpunkt zu einer der am häufigsten konsumierten Spirituose in der Welt. Doch der Prozess der industriellen Produktion setzt Menge und niedrige Kosten über die Qualität. Als Folge wird der Rum heute als billiges Getränk ohne Qualität wahrgenommen, gesucht ist nur die Wirkung der Trunkenheit. 
Trotz alledem existiert aber noch immer eine Herstellung mit den Methoden der „Alten“, destilliert in einem handwerklichen Sinn, welcher den Geschmack und das Aroma von einem wundervollen und einzigartigen Destillat beibehält.

Seit vielen Jahrzehnten erschließt sich jedoch für die Allgemeinheit nicht der Unterschied in dem Herstellungssprozess des industriellen Rum und des CACHAÇA artesanal. Die geringe Präsenz des letzteren, in vergleichsweise minimalen Mengen produziert, wird verstellt von industriellen CACHAÇA. In der Vergangenheit war nur ein kleiner Teil der Verbraucher bereit, den Unterschied wertzuschätzen. Die Ausnahme, die die Regel bestätigt, wird in dem Bundesland Minas Gerais dargestellt, dort wurde die Gewohnheit des Konsums von  CACHAÇA artesanal beibehalten und somit konnten kleine Brennereien auch leben.