CACHAÇA superheiß - Quentão

CACHAÇA superheiß – Quentão


Auf Portugiesisch bedeutet das Wort quente heiß und der Superlativ quentão superheiß. Quentão ist als typisches Getränk aus Minas Gerais bekannt und geschaffen für die kalte Zeit des Jahres. Das traditionelle Rezept hat die Macht, den Körper zu wärmen und ist besonders im Juni zu festlichen Jahrmärkten ein beliebtes Getränk. Im Norden Brasiliens ist die Weihnachtszeit für das Getränk wichtig. Ursprünglich wurde es mit Wein zubereitet und daher rührt auch der Name Glühwein. Manchmal wird es auch Tee genannt. Quentão ist ein Getränk mit Bergbau-Herkunft und entstand, um den winterlichen Temperaturen zu trotzen. Es ist u.a. gewürzt mit Zimtstange, Zitronengras, Ingwer, Nelken, Sternanis und wird mit Cachaça vollendet.


Der Zuspruch für Quentão bei kaltem Wetter ist einfache Thermodynamik: einen sprudelnden Eintopf oder einen heißes Getränk, beides erzeugt Wärme und daher ist es keine schlechte Sache im Winter. Quentão fördert gemütliche Gefühle und Phantasien von nordamerikanischem Schneesturm. Seine Wärme wird durch eine pfeffrige Süße gehalten und verspricht ein Happy End – oder zumindest, eine Erleichterung im Winter-Blues.


Alle Zutaten außer dem CACHAÇA in einer großen Pfanne bei starker Hitze zum Kochen bringen und dann mit einem Deckel dicht verschließen. Lassen Sie es 20 Minuten ziehen. Fügen Sie den CACHAÇA dazu und rühren gut um.

1l Wasser
1 großes Stück frischer Ingwer, geschält und grob gehackt
2 in Scheiben geschnittene Limetten
3-4 Zimtstangen
1 Zitronengras, grob gehackt
6 Zehen Knoblauch
3 Sternanis
250g Zucker
750ml Cachaça